Landwirtschaft1 k

Auf dem landwirtschaftlichen Hof der Wefa Seßlach, der seit 1987 besteht und seit 2010 anerkannter Biobetrieb ist, gibt es eine ökologische Mutterkuhhaltung. Da uns das Wohl unserer Tiere wichtig ist, arbeiten wir nach den strengen Richtlinien des Bioland-Verbands.Unsere Tiere bekommen ausschließlich zertifiziertes Bio-Futter aus eigenem Anbau, natürlich ohne Gentechnik.

Sie haben viel Platz in ihrem Laufstall mit Tageslicht und genügend Auslauf auf einer großen Weide. Die Kälber bleiben acht Monate bei ihrer Mutter und bekommen durch die Muttermilch den bestmöglichen Start ins Leben. Wir geben ihnen Zeit, sich zu entwickeln und zu wachsen.

Landwirtschaft4 k

Unsere Rinder dürfen natürlich ihre Hörner behalten.Unsere Nachzucht entsteht ausschließlich durch Natursprung mit Deckbullen, die Teil der Herde sind. Derzeit halten wir ca. 25 Muttertiere mit Nachkommen. Uns ist Regionalität wichtig. Wir halten zunehmend mehr Tiere der inzwischen vom Aussterben bedrohten fränkischen Rinderrasse Gelbvieh, zu deren Erhalt wir mit unserer Zucht beitragen möchten. Das marmorierte Fleisch des Gelbviehs gilt durch die höhere Fetteinlagerung zudem als besonders schmackhaft. Unsere Tiere werden über einen fränkischen Schlachthof vermarktet. 


Kontakt:

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Bioland-Rinder:

kontakt

Udo Wölfert

Tel. 09569 / 9231-2390

oder Zentrale

Tel. 09569 / 9231-0


LogoBioland g

Zum Seitenanfang